Fragen und Antworten rund um den Altextilien- und Altschuhankauf

Was wird angekauft?

Folgende Waren können verkauft werden: Altkleidung jeglicher Art, Textilien, Handtücher, Gardinen, Teppiche, Daunen-Federbetten, Straßenschuhe, Sportschuhe, Hausschuhe, Arbeitsschuhe, Gummistiefel, Daunen- und Federbetten, CD, DVD, BlueRay

Wie erfolgt die Abholung?

Altkleider, Textilien und Schuhe, werden zumeist durch Sofortbeladung mit einem Umleerfahrzeugen oder Sattelzug aufgenommen. Für gewerbliche Sammler, bieten unsere weltweiten Partner auch die kostenlose Stellung von Wechselbrücken oder Schiffs-Container an. Spielzeug wird meist als Postpaket zum Aufkäufer verschickt. Kleinmengen müssen Sie zumeist selbst vor Ort beim Aufkäufer anliefern. Einige unser Partner, bieten auch eine Abholung bei Ihnen zuhause an. Geben Sie diesen Wunsch einfach im Formular an.

Was ist zu beachten?

Die Ware darf nicht verschimmelt, angeschimmelt, feucht, mit Farben oder Ölen verunreinigt sein, oder bereits vorsortiert sein. Verpacken Sie die Ware einfach in Müllsäcke.

Wie muss die Ware beschaffen sein?

Die Altkleider, Textilien und Schuhe müssen trocken sein. Die Ware darf weder feucht, noch angeschimmelt, noch angebrannt sein. Schuhe dürfen nicht abgelatscht und/oder mit Farben oder Ölen verunreinigt sein, und/oder Löcher, Schnitte oder Risse aufweisen. Schuhe müssen paarweise zusammengebunden werden. Stellen Sie sich ganz einfach die Frage ob Sie den Schuh noch selbst tragen würden. Können Sie die Frage mit JA beantworten, ist er auch meist für den Verkauf geeignet. Für Spielzeug gilt das Gleiche. Es sollte noch "bespielbar" sein. Sprich: alle Zubehörteile sollten vorhanden sein und sich die Ware in der Originalverpackung befinden. Bei LEGO, DUPLO oder Playmobil, gibt es zumeist mehr Geld, wenn die Aufbauanleitung vorhanden ist. Zerstörte, zerbrochene, stark verschmutzte oder funktionsunfähige Ware wird nicht angekauft. Auch hier die Frage: würden Sie Ihre Kinder mit dem Spielzeug spielen lassen?

Wie erfolgt die Abrechnung?

Unsere Verwertungspartner, bieten zumeist unterschiedliche Abrechnungswege an. Zur Verfügung stehen folgende Zahlwege: Barzahlung bei Lieferung, Überweisung, Rechnung, PayPal, Western-Union Bargeldtransfer, Per Bitcoin-Code Wallet to Wallet

Was geschieht mit der Ware?

Altkleider, Textilien und Schuhe werden in hochmodernen Sortierbetrieben vorsortiert und in die ganze Welt vermarktet. Es handelt sich um Second-Hand Ware, die für den Weiterverkauf bestimmt ist. Was in Europa als "Müll" angesehen wird, ist in anderen Ländern eine begehrte Ware. Das Gleiche gilt für Spielzeug. Textilien die nicht mehr vermarktet werden können, werden zu Fasern verarbeitet und daraus zum Beispiel Dämmstoffe hergestellt.

Angebote unser Altkleider-Verwertungspartner